Sonderschau Lengenbach / Binntal 8. + 9. Dezember 2001 in Basel

  Die Sonderschau im Rahmen der 32. Basler Mineralien- und Fossilienbörse am 8./9. Dezember dieses Jahres ist einer der interessantesten Mineralfundstellen in der Schweiz gewidmet: der Grube Lengenbach im Binntal. Präsentiert werden Lengenbach-Mineralien sowie eine historische Aufzeichnung der Geschichte. Man kann sogar selber Mineralien finden und sie auch gleich bestimmen lassen (Proben zum "Knacken" sind vorhanden!); ausserdem wird ein Wettbewerb zum Thema Lengenbach durchgeführt.

Die fabelhafte Geschichte der Grube Lengenbach begann vor 270 Jahren und ist noch immer nicht zu Ende. Während der letzten 150 Jahre wurde über längere Perioden hinweg mehr oder weniger regelmässig in der Grube gearbeitet, wobei zahlreiche sehr seltene und gelegentlich auch völlig neue Mineralien (vor allem Sulfosalze) gefunden wurden

Baumhauerit 2mm Calcit, Aggr. 1,8cm Realgar und Sulfosalz (Picasso) Bb 10cm Realgar 1cm

Diese Aktivität ist umso erstaunlicher, als in all den Jahren wohl nie ein Gewinn durch den Mineralabbau erzielt wurde. Verschiedene Trägerschaften haben mit finanzieller Unterstützung und grossem Engagement bei der Gewinnung der seltenen Mineralien mitgeholfen, Wissenschaftler aus aller Welt haben sich der Erforschung von Mineralien und Bildungsprozessen gewidmet (davon zeugen mehrere hundert Publikationen): viele von ihnen sind in den Namen neuer Mineralarten aus der Grube Lengenbach und dem übrigen Binntal verewigt worden.

Da die Grube Lengenbach (und mit ihr das gesamte Binntal) unzweifelhaft zu den faszinierendsten Mineralvorkommen der ganzen Welt zählt, sollte diese Fundstelle unbedingt erhalten und auch für die Nachwelt noch zugänglich bleiben. Sogar in unserer modernen Zeit, da vielfach die Meinung vertreten wird, es sei doch alles schon erforscht, liefert die Grube Lengenbach immer wieder mineralogische Raritäten, die den Wissenschaftler und den Hobbysammler gleichermassen in ihren Bann zu schlagen vermögen.  

Dufrénoysit mit
Jordanit, Bb 2 mm
So konnten in den letzten Jahren eine ganze Anzahl neuer Mineralarten wie Quadratit, Jentschit, Sicherit aus der Grube Lengenbach, sowie Graeserit, Fetiasit, etc. aus den Gneisen des übrigen Binntals entdeckt, untersucht und benannt werden – und weitere unbekannte Mineralien sind zur Zeit noch in wissenschaftlicher Bearbeitung.  
    Realgar, Bb 3 mm

Um die Zukunft der Grube Lengenbach geht es auch dem "Verein Freunde Lengenbach", der im Sommer 2000 gegründet worden ist. Daher organisieren Mitglieder des Vereins die Sonderschau in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Lengenbach und der Sektion Basel des SVSMF.

Fritz Dreier